Biographie Ahamad Rafi

1961 geboren in Teheran/Iran
1980-1983 Wehrdienst, Kriegsteilnahme
1983-1985 freischaffender Künstler in Teheran
1986-1997 freischaffender Künstler in Aschaffenburg
seit 1997 lebt und arbeitet in Frankfurt/Main

Preis
1996 Förderpreis für Zeitgenössische Kunst, Neuer Kunstverein Aschaffenburg

Ausstellungen
1992 - 2001 zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen
2002 Das Haar der Berenike, Galerie Forum, Usingen
2002 Taste of Place, Open-Air Aktion mit eingeladenen internationalen Künstlern, Frankfurt/Main
2003 Flüchtige Verfestigung, Ausstellung des Hessischen Rundfunks
2003 HautNahOst, Open-Air Aktion mit eingeladenen internationalen Künstlern, Frankfurt/Main
2005 Unort, Open-Air Aktion mit eingeladenen internationalen Künstlern, Frankfurt/Main2007 Project Space, Galerie Schuster, Frankfurt/Main


2008 GLS Bank, Frankfurt/Main
2008 Rhythmus im Alltag, Caligari, Wiesbaden
2008 Fluchten, Künstlerverein Walkmühle e.V., Wiesbaden
2008 1442666 steps between Dartington and Frankfurt, Dartington College of Arts, GB
2009 Grenzland, Evangelische Stadtakademie Frankfurt/Neuer Kunstverein Aschaffenburg
2010 Kriegerische Idylle, Bellevue-Saal, Wiesbaden
2010 Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden
2011 Klosterneuburg, Österreich (nominiert für den St. Leopold-Friedenspreis)
2012 „Die Große“, Düsseldorf
2013 „5. Badhomburger Herbstsalon“

Messeteilnahme
2007 Scope New York, Scope Basel, Scope Köln

Kataloge
1992 Grenzenlos, Stiftung Kunst und Kultur e.V., Bonn
1995 Ins Licht gerückt, Neuer Kunstverein Aschaffenburg
2003 Flüchtige Verfestigung, Hessischer Rundfunk, Frankfurt/Main
2008 10 Jahre Malerei in Frankfurt, Ahmad Rafi
2010 Kriegerische Idylle, Bellevue-Saal, Wiesbaden
2012 „Die Große“, Düsseldorf