Petain als Maler

Petain als Maler, 2008, 5'40 min/ HD
Vollrad Kutscher
Musik: Hubert Machnik, Licht: Bahmann Kormi, Realisation: Vollrad Kutscher, Dieter Reifarth.

Klosterpresse
Eröffnung Freitag 5.9.14, 19:00
 
Ausgangspunkt des Films sind Aluminiummünzen aus dem Jahre 1942, der Zeit des Vichy-Regimes während der deutschen Besatzung Frankreichs im II. Weltkrieg. Anstelle von LIBERTE, EGALITE, FRATERNITE (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit) tragen die Münzen die Begriffe TRAVAIL, FAMILLE,  PATRIE (Arbeit, Familie, Vaterland).
Eine rundum bemalte Zelle dient als Bühne und Hintergrund für den Künstler, der in der Rolle Petains als Maler agiert. Die Installation und der Film sind nicht nur eine Befragung der Person des französischen Marschalls aus deutscher Sicht, sondern darüber hinaus eine Fragestellung zu aktuellen Werten in Europa. Die Texte der Musik (Hubert Machnik) kreisen um die widersprüchlichen Bedingungen und Abhängigkeiten von Kunst, Geld und Salonkultur damals wie heute.

petain3petain2

petain3